FC Grün-Weiß Piesteritz e.V.

Trainervorstellung #5

FC Grün-Weiß Piesteritz, 16.11.2020

Trainervorstellung #5

Wir berichten oft über unsere Nachwuchsarbeit, teilen mit euch Spielergebnisse und andere Berichte über unseren Nachwuchs.

- Doch wer sind die Leute im Hintergrund ? Und was wollen sie erreichen ? 

In den nächsten 2 Wochen wollen wir euch eine(n) Trainer/in jeder Mannschaft vorstellen, und haben ihnen einige Fragen gestellt. ❓

Wir befragten heute Lars Richter ! 

Trainer der U13 


Lars Richter 

23 Jahre 

Anlagenmechaniker 

Lieblingsverein : SV Werder Bremen , FC Grün Weiß Piesteritz 

Wie bist du zum Traineramt gekommen? 

Ich wurde als 18-jähriger Spieler vom damaligen U9 Trainer gefragt, ob ich ihn einmalig beim Training unterstützen könnte, und das tat ich dann auch.
Eine Woche später fragte er mich erneut, ob ich ihn unterstützen könnte. Doch dieses Mal sagte er mir, dass er einen wichtigen Termin hat und fragte ob ich das Training auch alleine führen könnte.
Ich stimmte zu und ab diesem Tag übernahm ich bis zum Saisonende mit ihm die Mannschaft. 
Es hat mich so gefesselt und mir extrem Spaß gemacht, dass ich im nächsten Jahr diese Aufgabe fort führte. 

Welche Altersklassen hast du bisher trainiert ? 

U9 Co- Trainer (16/17)
U9 Trainer (17/18)
U11 Trainer (18/19)
U11 Trainer (19/20)
U13 Trainer (20/21)

Was erwartest du von dir und deinem Team ? 

Von mir erwarte ich Professionalität auf und neben dem Platz, das bedeutet sich perfekt auf das Training vorzubereiten, zu wissen was ich trainieren will und was mit meiner Mannschaft je nach Leistungsstand möglich ist.Des Weiteren will ich nicht nur Trainer sein sondern auch Betreuer und Freund, der sich den Spielern anvertraut und auch für jegliche Probleme Ansprechpartner ist.
Die Professionalität die ich von mir als Trainer erwarte, erwarte ich auch von meinen Spielern in Form von Pünktlichkeit, Disziplin und Respekt.
Ich erwarte auch von meinen Spielern in jeder Situation im Spiel und Training alles aus sich raus zu holen, immer den Willen zu haben sich zu verbessern und weiter zu entwickeln. 
Jeder muss für den anderen da sein und wenn nötig auch andere Fehler ausbügeln.

Welche Ziele hast du?

Mein größtes Ziel ist es meine Spieler bestmöglich, individuell und als Mannschaft zu entwickeln. Um das zu erreichen muss ich mich im Spielbetrieb mit den Besten im Land messen und im Training wie oben schon genannt als Spieler den unbedingten Willen zeigen, etwas in meinem Fußballerleben erreichen zu wollen (Der Spaß darf trotzdem nicht verloren gehen).
Ich will außerdem die Spielfreude und Kreativität meiner Spieler in jedem Training fördern und möchte sie auch dazu bringen eigene Entscheidungen zu treffen, in dem ich ihnen Lösungsvorschläge aufzeige und sie in verschiedenen Situationen dann selbst entscheiden können wie sie die jeweilige Situation lösen.
Ein anderes Ziel ist es durch gezieltes Training und hochklassige Gegner am Wochenende meinen Spielern die Chance zu geben sich in den Fokus der großen Vereine bzw. Sportschulen in der Region zu bringen, was dieses Jahr erfreulicher Weise bereits passiert ist. Es wurden bisher schon 5 Spieler zu einem Probetraining eingeladen. 

Welches Motto hast du?

Man lernt eine Zeile aus einem Sieg aber ein ganzes Buch aus einer Niederlage.