FC Grün-Weiß Piesteritz e.V.

Volkspark gibt es seit knapp 90 Jahren

Philipp Scopp, 14.04.2020

Volkspark gibt es seit  knapp 90 Jahren

Heute wollen wir uns einmal unserer Spielstätte, dem Volkspark, widmen. Was wohl die wenigsten Wissen, unser Volkspark wir im Jahre 2022 satte 90 Jahre und in dieser Zeit gab es viele Erlebnisse für unsere Spielstätte.

 Am 21.Mai 1932 wurde der Volkspark als neue Spielstätte des VfR beim 13.Stiftungsfest im Schützenhaus mit einer Feier offiziell eingeweiht.

 Einen Tag später, am 22.Mai 1932 wurde der Volkspark mit dem ersten Spiel auch sportlich eingeweiht.

 Es standen sich der gastgebende VfR Piesteritz und eine Wittenberger Städtemannschaft gegenüber.

 Damals ahnte noch niemand, das diese Spielstätte 90 Jahre später immer noch das Heimstadion des Nachfolgers des VfR, der FC Grün-Weiß Piesteritz, ist.

Damit war die bisherige Spielstätte hinter dem heutigen Ärztehaus in Piesteritz, Geschichte.

 Die Jahre gingen ins Land und auch unser Volkspark wurde immer wieder modernisiert.

1969 erstrahlte die Spielfläche dann in saftigen Grün, der Rasenplatz löste den alten Belag ab. Mann soll es nicht glauben, somit kommt der Rasenplatz auch schon 50 Lenze zählen.

Der alte, bei den meisten Gegnern verhaßte  „Schlackeplatz“ musste dann einige Jahre später sein Dasein beenden und an seiner Stelle entstand ein moderner, heute überholungsbedürftiger, Kunstrasenplatz und eine zweite Rasenspielfläche.

Wie auch auf anderen Anlagen erlebte der Volkspark viele sonnige, aber auch viele dunkle Momente. Es gab bittere Niederlagen, es gab glückliche Siege.

Ende der Achtziger/Anfang der neunziger Jahre bekam der Volkspark im warsten Sinne des Wortes, schweinischen Besuch. An zwei Tagen eines Sommers besuchte eine Wildscheinhorde den Rasenplatz und wühlte den halben Platz um, sehr zum Unmut des Platzpersonals. Kaum war der Rasen einigermaßen zusammen geflickt, kam über Nacht erneut die Schweinehorde.

In seiner fast 90 jährigen Geschichte erlebte unser Volkspark eine Reihe hochrangiger Mannschaften zu Gesicht. Waren es zu DDR  Zeiten solche Teams wir der 1.FC Union Berlin, der 1.FC Magdeburg, BSG Chemie Leipzig u.a. In der Nachwendezeit bis heute wurden die Teams hochkarätiger. Mit den Bundesligisten, Hertha BSC, Arminia Bielefeld, dem VfL Bor.Mönchengladbach und Schalke 04 standen schon hochkarätige Mannschaften auf dem Rasen, doch es ging noch besser, der damals amtierende Meister VfL Wolfsburg und als Höhepunkt der Rekordmeister und Championsleguesieger, FC Bayern München rundeten das Spektakel, ab. Ich glaube nicht, das es viele, wenn überhaupt, Vereine unseres Amateurbereiches von sich sagen kann, das er eine ähnliche Armada an Weltklasse Spielern in seinem Stadion begrüßen konnten.

Hoffen und wünschen wir unserem Volkspark noch viele schöne Jahre und Spiele und vielleicht wird er ja zum 90igsten Bestehen etwas aufgebessert und endlich die versprochene Tribüne.

Bild: Chemie Piesteritz – Einheit Wittenberg vor über 4.000 Zuschauer(1957)

Vielen Dank an Uwe Schreiber