FC Grün-Weiß Piesteritz e.V.
Offizielle Homepage

U17 : Spielbericht FSA Verbandsliga Süd, 6.ST (2016/2017)

SG Luth. Wittenberg   JFV Weissenfels
SG Luth. Wittenberg 4 : 3 JFV Weissenfels
(2 : 1)
U17   ::   FSA Verbandsliga Süd   ::   6.ST   ::   24.09.2016 (11:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Yannick Trog, Niklas Koppehel, Florian Gässler, Daniel Klingner

Assists

3x Marcus Niemitz, Niklas Koppehel

Gelbe Karten

Maximilian Scholz, Artem Steiner

Torfolge

1:0 (23.min) - Florian Gässler (Marcus Niemitz)
2:0 (32.min) - Daniel Klingner (Marcus Niemitz)
2:1 (33.min) - JFV Weissenfels
2:2 (43.min) - JFV Weissenfels
2:3 (46.min) - JFV Weissenfels
3:3 (80 +1.min) - Yannick Trog (Niklas Koppehel)
3:4 (80 +2.min) - Niklas Koppehel (Marcus Niemitz)

Sieg in der Schlussminute

Im letzten Spiel vor der Ferienpause wollte die SG Lutherstadt Wittenberg ihr Punktekonto um weitere 3 Zähler aufbessern. Die Mannschaft nahm in den ersten Wochen der jungen Saison eine positive Entwicklung und ging mit einem 2:3 Auswärtserfolg im Rücken in das Match gegen den JFV Weißenfels.

Von Anfang an war das Spiel hektisch, klare Aktionen kamen von keinem Team wirklich zu stande, dennoch war in den ersten 20 Minuten die fußballerische Anlage der Hausherren vielversprechender. 2x entwischte Florian Gässler auf links der Bewachung seines Gegenspielers, konnte die Bälle jedoch nicht gefährlich in Richtung Tor buxieren. Es läuft die 23. Spielminute als Weßenfels in Angriffsdrittel den Ball verliert - Die SG Wittenberg schaltet schnell, Marcus Niemitz mit einem Tempodribbling und einer wunderbaren Vorlage durch die Abwehr hindurch auf den einstartenden Florian Gässler der zum 1:0 vollendet. In der Folge erarbeiten sich die Lutherstädter die besseren Torchancen. Vor allem von der rechten Seite (Vincent Weber und Collin Fischer) kommt mehr Druck. In der 32.´erläuft Daniel Klingner schließich einen von mehreren weiten Bällen und erhöht auf 2:0. Doch direkt nach dem Wiederanstoß vertändeln die Gastgeber den Ball leichtfertig im Mittelfeld und Justin-Philipp Randt hat keine Probleme 7 Minuten vor der Halbzeit auf 2:1 zu verkürzen. 

Zur Halbzeit kommt Artem Steiner für Daniel Klingner. 

Im zweiten Abschnitt startete Weißenfels deutlich besser und glich erst durch Max Hauer aus, ehe Tobias Piechatschek mit einem sehenswerten Distanzschuss die Gäste in Führung brachte (43.´und 46.´). In der Folge stellten beide Mannschaften weitestgehend das Fußballspielen ein. Wittenberg fiel nichts ein und Weißenfals wartete auf Fehler des Gegners. Weder Leon Koch, der für Florian Gässler kam, noch Justin Jungmann, der den Angeschlagenen Florian Dietze ersetzte konnten mehr schwung in die Partie bringen. Bis zur 80. Minute kam es zu kaum nennsewerten Torgelegenheiten. Erst in der Nachspielzeit erkannte Yannik Trog einen Stellungsfehler des Torhüters und hob den Ball von der Seitenlinie ins lange Eck zum viel umjubelten Ausgleichstreffer. Weißenfels wollte alles nocheinmal nach vorn werfen, doch Yannik Trog konnte den Ball nochmals energisch klären. Ein Rückpass zum Trohüter witterte Marcus Niemitz als leichte Beute und bekam in der letzten Sekunde der Spielzeit den Ball vom Gästekeeper auf den Fuß serviert. Überlegt bediete er den mit aufgerückten Niklas Koppehel, der mit dem 4:3 Siegtreffer im Schlusspfiff alle Dämme brechen ließ.

Während man vor 14 Tagen noch leichtfertig eine Führung verspielte, erkämpfte man sich nun wichtige 3 Zähler und konnte den Platz im Mittlefeld er Tabelle festigen.