FC Grün-Weiß Piesteritz e.V.
Offizielle Homepage

U15 : Spielbericht Verbandsliga Sachsen/Anhalt, 10.ST (2010/2011)

FC G-W Piesteritz   VfL Halle 96
FC G-W Piesteritz 4 : 3 VfL Halle 96
(3 : 1)
U15   ::   Verbandsliga Sachsen/Anhalt   ::   10.ST   ::   31.10.2010 (11:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Maximilian Preuss, 2x Michael Bickel

Assists

Cedric Blanke, Tom Polaszek, Lucas Tann, Julian Bäßler

Gelbe Karten

Michael Bickel

Zuschauer

43

Torfolge

0:1 (04.min) - VfL Halle 96
1:1 (24.min) - Michael Bickel (Lucas Tann)
2:1 (30.min) - Maximilian Preuss (Tom Polaszek)
3:1 (33.min) - Michael Bickel (Cedric Blanke)
3:2 (43.min) - VfL Halle 96
3:3 (57.min) - VfL Halle 96
4:3 (64.min) - Maximilian Preuss (Julian Bäßler)

Hart erkämpfter Sieg

Von Beginn an merkte man unserer Mannschaft an, das wir gegen Halle die nächsten 3 Punkte einfahren wollten. Wir übernahmen auch sofort das Spiel und erarbeiteten uns einige Chancen. Jedoch ging Halle in Führung. Mit Ihrer einzigsten Torchance in der ersten Halbzeit erzielten sie gleich die Führung. Wir machten weiter Druck, doch es fehlte im Abschluß immer ein wenig Glück. In der 24 Minute war es dann soweit. Michael Bickel setzte sich energisch durch, drang in den Strafraum ein und erzielte den Ausgleich. Kurz danach bekamen wir einen Freistoss an der Mittellinie. Tom Polaszek brachte diesen in den Strafraum und Maximilian Preuß erzielte per Direktabnahme die Führung. Kurz vor der Halbzeit bekam dann Michael Bickel und zog aus 20 Metern ab und erzielte das 3 zu 1. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Halbzeit. Nach dieser war unsere Mannschaft wie ausgewechselt. Wir stellten das Spielen ein und überliessen Halle das Geschehen. So kam Halle auch folgerichtig zum Anschlußtreffer. Als dann Halle sogar noch den Ausgleich erzielte, schien das Spiel zu kippen. In den nächsten Minuten war Halle näher am Sieg als wir. Doch wir besannen uns wieder und versuchten an die erste Halbzeit anzuknöpfen. Wir setzten Halle unter Druck und versuchten nun unbedingt das Spiel zu gewinnen. So kam es dann auch. Maximilian Preuß bekam den Ball im Strafraum und vollendete zum Siegtreffer. In den restlichen Minuten des Spiels brachte man den Sieg ungefährdet über die Zeit.

Besonders zu erwähnen ist noch, das Marc-Lucas Tempel heute sein erstes Spiel für uns machte und sich dabei sehr schwer verletzte. Er brach sich nach einem Sturz den Arm und wurde noch am Sonntag im Krankenhaus operiert. Wir wünschen Ihm auf diesem Wege alles Gute und eine schnelle Genesung.